Heimatgeschichte

Erforschung und Darstellung

Es gab immer schon Bargener, die sich für die Geschichte ihres Heimatdorfes  interessierten und Heimatforschung betrieben. In jüngerer Zeit ist hier der Bargener Lehrer Bonn zu nennen, der an der Volksschule Bargen als Walldürner sich für die Bargener Historie begeisterte.

 



"In Barge wuhne die Arge"

1984  waren es der ehemalige Bargener Alfred Götz und Wolfgang Strauß, die zusammen ein Büchlein heraus gaben,  mit dem Titel

 

"In Barge wuhne die Arge",

Skizzen zu einem geplanten Heimatbuch.



„Der freie Markwald der ehemaligen Gemeinde Bargen“

Forstdirektor i.R. Alfred Leiblein hat 1992 sein Werk „Der freie Markwald der ehemaligen Gemeinde Bargen“über den Heimatverein Kraichgau heraus gegeben.

90 Jahre MGV Bargen

Horst Aldinger ist zu erwähnen, der erstmals zum 90-jährigen Vereinsjubiläum des Männergesang-vereins "Eintracht" 1971 umfangreiche Recherchen in der Festschrift niedergeschrieben hat.

 

Bargenblätter

In den "Bargen Blätter" Heft 2, vom Dezember 1985 folgte die Zusammen-stellung der Flurnamen unter dem Beitrag "Von den Abtshelden bis Zwischen Hölzer", ein Spaziergang über die Bargener Gemarkung.





"Die fränkischen Gräberfelder von Bargen und Berghausen in Nordbaden"

Ein großartiger Beitrag zur Bargener Geschichtsdokumentation stellt das Buch "Die fränkischen Gräberfelder von Bargen und Berghausen in Nordbaden", von Dr. Ursula Koch aus dem Jahre 1986 dar.

Aus dieser Arbeit lebt der älteste geschichtliche Teil des heutigen

Dorfmuseums.

Heimatbuch zur 1200-Jahrfeier

Wesentliche Impulse zum ersten Heimatbuch kamen von unserem Vereinsmitglied Alfred Götz.

Professionell übernahm er die Schriftleitung und schließlich die gesamte Druckaufbereitung.

Unter der Mitwirkung vieler Bargener Autoren konnte mit Unterstützung der Gemeinde Helmstadt-Bargen erstmals ein gediegenes Buch über die Bargener zur 1200-Jahr-Feier 1993 präsentiert werden.

Unser Land

In „Unser Land“ ist Peter Becker seit vielen Jahren regelmäßig Autor mit interessanten Beiträgen aus Bargen. Seine sporadischen Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung regen immer wieder das heimatliche Geschichts-bewusstsein an.

Beiträge 2016:

„Die Strohhülsenfabrik in Bargen“

„Der Gemeindewald in Bargen

Titel: Unser Land 2016

ISBN/EAN: 9783936866575

Seitenzahl: 320

Format: 21 x 14 cm

Produktform: Taschenbuch/Softcover

Gewicht: 445 g

Sprache: Deutsch


Festschrift "30 Jahre Dorfmuseum Bargen"

Festschrift zum Jubiläum

 

Mit ei­ner be­ein­dru­cken­den Fest­schrift prä­sen­tiert sich der Bürgerverein Bargen an­läss­lich des 30-jäh­ri­gen Be­ste­hens des Dorfmuseums.
Und das Ju­biläums­heft des Vereins kann sich wirk­lich se­hen las­sen: Auf 20 Sei­ten er­fährt man Alt­be­währ­tes und Neues vom eh­ren­amt­li­chen En­ga­ge­ment des Bürgervereins, von den An­fän­gen des Na­tur- und Um­welt­schut­zes im Jahr 1983 ü­ber die kon­ti­nu­ier­li­che Heimatpflege bis zur Biotopentwicklung - so­wie das, was der Verein für die Bargener Bürger im Dorfmuseum bereithält.

An­schau­lich und bunt be­bil­dert, mit zahl­rei­chen In­for­ma­tio­nen und sorg­fäl­tig zu­sam­men­ge­stellt von Wolfgang Strauß, ver­spricht die Fest­schrift eine ü­beraus kurz­wei­lige Lek­türe zu sein.